Die Bibliothek als Labor

In einer zunehmend komplexer werdenden Welt gibt es im Zuge der Digitalisierung viele Entwicklungen, die nur die wenigsten Bürger noch überschauen können. Nimmt man den Auftrag der Bibliothek als Wissenvermittlerin ernst, kann man aus dieser Situation eine Vielfalt von Angeboten ableiten. Die State Library of Queensland in Australien präsentiert jedes Jahr einen inhaltlichen Schwerpunkt für die Bürger*innen und hat sich in diesem Jahr für das Thema „Digitale Zukunft“ entschieden. Dazu gehört als besonderer Schwerpunkt auch ein „Digitales Zukunftslabor 2.0“. Zu seinen Bestandteilen zählen eine interaktive Ausstellung, digitale Games, Mode von morgen und tragbare Technologie, ein Drohnensimulator sowie viele weitere Möglichkeiten speziell für Familien und Kinder: http://www.slq.qld.gov.au/whats-on/events/digital-futures

Damit steht die Bibliothek in Queensland für einen weltweiten Trend: Die Bibliothek als Labor. Die kanadische Vancouver Public Library nennt es „Inspirational Lab“ mit der Möglichkeit zu digitalen Tonaufnahmen, Digitalisierung oder E-Book-Erstellung: https://www.vpl.ca/inspirationlab. Die Madison Public Library in Wisconsin (USA) nennt ihr Labor „Bubbler“ und dort beinhaltet es Möglichkeiten für Trickfilmanimationen, 3D-Design, Videoerstellung mit „Green Screens“ und grafischem Design: http://madisonbubbler.org/media-lab/.

Da ist es eine tolle Nachricht, dass auch die Düsseldorfer Stadtbüchereien nun ihr eigenen „Library Lab“ eröffnen werden. Hier umfasst die Palette unter anderem Virtual Reality, Gaming, Digitales Leben, 3D-Druck und die weiteren Online-Angebote der Bibliothek. Der Start wird natürlich mit einer vielseitigen Eröffnungswoche gefeiert, die am 14. Oktober um 11:00 Uhr beginnt – alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Link: https://www.duesseldorf.de/stadtbuechereien/bibliotheken/librarylab.html

Beitrag von Andreas Mittrowann

Advertisements

4 Gedanken zu “Die Bibliothek als Labor

  1. Es ist Jahrzehnte her, da beklagte Robert Jungk, dass es zwar viel technische Phantasie gäbe, aber kaum „soziale“, sprich neue Gemeinschafts-, Beteiligungs- und Konfliktlösungsformen.
    Inzwischen hat man den Eindruck, dass es eigentlich nur noch um Technik geht…Irgendwie lebt die Community in einer „digitalen Blase“, in der man die gesellschaftlichen Auswirkungen der Digitalisierung völlig ausblendet. Wie wär’s zur Abwechslung mal mit einem „Social Lab“ anstatt die neuesten Produkte der Unterhaltungselektronik zu promoten!
    Viele Grüße nach Reutlingen
    Jochen Dudeck

    1. Es geht in unserem LibraryLab in Düsseldorf keineswegs nur um neue digitale Technologie, aber natürlich maßgeblich, denn das bestimmt zunehmend unser Leben. Das LibraryLab der Zentralbibliothek in Düsseldorf soll auch ein Kommunikationsraum sein, in dem sich Menschen gegenseitig helfen, Wissen vermitteln, treffen – das LibraryLab soll auch dafür einen Ort in der Bibliothek bieten, die digitale Technik niedrigschwellig auch im Dialog erfahrbar macht. Also durchaus auch „social“. 😉

    2. Hallo Herr Dudeck, herzlichen Dank für Ihren Kommentar – aufgrund der vielfältigen Aktivitäten im Herbst komme ich leider erst jetzt zu einer kurzen Antwort. Ich sehe es wie Herr Schwering: Bei den „Labs“ handelt es sich aus meiner Sicht eher um Einrichtungen zum Thema „gemeinsam und sozial orientiert Lernen“ als um eine rein technische Angelegenheit.
      Viele Grüße nach Nordenham,
      Andreas Mittrowann

  2. Hat dies auf Buchstabensuppe – Blog der Stadtbüchereien Düsseldorf rebloggt und kommentierte:
    Am Samstag, 14.10 eröffnen wir in der Zentralbibliothek unser LibraryLab unter dem Motto „Bibliothek neu denken!“ und liegen damit im weltweiten Trend der „Bibliothekslabore“: Digitales Equipment ausprobieren, in virtuelle Welten eintauchen , Gamen und offene Formate der Kommunikation über digitales Leben & Lesen. All das erwartet euch dann auch bei uns!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s