LearningLabs in den USA

Das Institut of Museum and Library Services (IMLS) in den USA und die MacArthur Foundation haben vor kurzem die zweite Runde der Gewinner im Wettbewerb um Lernlabore der Zukunft bekannt gegeben. Fünf Museen und sieben Bibliotheken erhalten insgesamt 1,2 Millionen US-Dollar zur Planung und Gestaltung der Labore. Inspiration und Ausgangspunkt der Überlegungen für den Wettbewerb ist der YOUmedia-Bereich für Teenager in der Chicago Public Library.

Jedes Lernlabor soll sich insbesondere dem „vernetzten Lernen“ verschreiben – Entdeckung, Kreatvitität, kritisches Denken und reales Lernen durch spezifische Aktivitäten und Erlebnisse stehen im Mittelpunkt. „Digitale Medien verändern die Art und Weise in der junge Menschen lernen, sich sozialisieren und sich engagieren in der Bürgergesellschaft. Diese innovativen Labore sollen Jugendliche von heute mit dem Raum, den menschlichen Beziehungen und den Ressourcen versorgen, damit sie ihre sozialen Welten und Interessen mit den wissenschaftlichen Fächern verbinden können und um sie besser auf Erfolg im 21. Jahrhundert vorzubereiten“, so Julia Stasch von der MacArthur Foundation.

Die neuen Learning Labs sind geplant in Dallas, TX; Madison, WI; Rochester, NY; Berkeley, CA; Billings, MT; Poughkeepsie, NY; Tucson, AZ; Richmond, VA; Tuscaloosa, AL; Pittsburgh, PA; Lynn, MA; und Las Vegas, NV. Zwischen den Projektbeteiligten der ersten und der zweiten Stufe soll auch ein Know-how-Transfer geschaffen werden.

Weitere Informationen: http://1.usa.gov/U7TsNr

Beitrag von Andreas Mittrowann

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s