New Orleans mit neuen Bibliotheken

Nicht nur die Stadt, sondern auch die Bibliotheken in New Orleans wurden von den Verwüstungen durch den Hurricane „Katrina“ im August 2005 in Mitleidenschaft gezogen. Insgesamt 13 Standorte wiesen schwere Schäden auf. Während fünf davon nach kurzer Zeit wieder eröffnet werden konnten, mussten sich die Bürger bei anderen Zweigstellen für lange Zeit mit Provisorien begnügen.

Jetzt aber gibt es gute Nachrichten, denn nun können fünf völlig neu gestaltete Filialen ihre Pforten für das Publikum öffnen. „Dies sind keine Bibliotheken, wie unsere Mütter und Väter sie kannten”, sagte Lee Reid, der Präsident des New Orleans Public Library Board. „Diese Bibliotheken sind an den aktuellen technischen Aufgabenstellungen und an den neuesten Bibliothekstrends ausgerichtet.“

Für die neuen Standorte wurden insgesamt 34 Millionen US-Dollar aus Fördermitteln investiert. Zu den Kennzeichen der Zweigstellen zählen Coffee Shops, Buchhandlungen, Wi-Fi Hotspots, Stationen zur Selbstverbuchung der Medien, Bereiche für Teenager und Veranstaltungsräume mit separatem Zugang.

Weitere Informationen:
http://www.nola.com/politics/index.ssf/2012/03/new_orleans_libraries_turn_ove.html

Beitrag von Andreas Mittrowann

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s