OCLC mit Report zur Wahrnehmung von Bibliotheken

Der US-amerikanische Bibliotheksdienstleister OCLC kündigt seinen neuen Report “Perceptions of Libraries, 2010: Context and Community” an. Bei dem Bericht handelt es sich um eine Fortsetzung des Bandes „Perceptions of Libraries and Information Resources“ aus dem Jahr 2005, in dem das Informationsverhalten und die Informationswünsche der Bürger im Mittelpunkt standen. Besondere Aufmerksamkeit wurde den Veränderungen der Suchgewohnheiten durch die Finanz- und Wirtschaftskrise und die dadurch bedingte, veränderte Wahrnehmung von Bibliotheken gewidmet.

Das Dokument ist inhaltlich auf vier Schwerpunkt ausgerichtet:

  • Der technologische und wirtschaftliche Wandel seit dem Jahr 2005;
  • Änderungen im Lebensstil der Amerikaner durch die Rezession inklusive der verstärkten Nutzung von Bibliotheken und von Online-Ressourcen;
  • Wie verändert Arbeitslosigkeit die Nutzung der Bibliothek?
  • Wahrnehmung von Bibliotheken und Informationsquellen in Abhängigkeit von der individuellen Lebensphase.

Der Report basiert auf US-Daten sowie einer Online-Befragung der Firma Harris Interactive im Auftrag von OCLC.

Link: www.oclc.org/reports/2010perceptions.htm

Beitrag von Andreas Mittrowann

2 Gedanken zu “OCLC mit Report zur Wahrnehmung von Bibliotheken

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s