Neue Organisation in den USA: Library Renewal

In den USA ist Ende des vergangenen Jahres die Organisation „Library Renewal“ gegründet worden. Ziel ist es, E-Books und andere digitale Medien zu einem selbstverständlichen Bestandteil des Bibliotheksangebotes zu machen. Auf der im Dezember 2010 gestarteten Webseite drücken die Gründer ihre Sorge darüber aus, dass Bibliotheken zu einem unbedeutenden Faktor in der Gesellschaft werden könnten, falls die Frage der Integration digitaler Inhalte nicht nachdrücklich geklärt wird.

„Library Renewal“ ist nach den Inhalten der Website ausdrücklich als gemeinsame Bewegung von Menschen in Bibliotheken gedacht und geplant: “We believe our efforts need your voice, as well as the voices of your friends, family and community-at-large to create a successful movement. It’s the sort of thing that has kept our libraries open for hundreds of years, and it’s required more than ever to ensure our libraries stay open and vibrant for hundreds more.”

Auch ein Board wurde bereits gegründet, zu dem unter anderem David Lee King von der Topeka & Shawnee County Public Library, Jason Griffey von der University of  Tennessee at Chattanooga und Matt Weaver von der Westlake Porter Public Library gehören. Die Autoren unterstreichen, dass es sich bei Library Renewal um eine komplett unabhängige Organisation handelt, die nicht mit anderen Institutionen verbunden ist. Für März 2011 ist ein „Live-Event“ im Internet geplant.

Link: http://libraryrenewal.org/

Beitrag von Andreas Mittrowann

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s