Web 2.0 in dänischen Bibliotheken

Die aktuelle Ausgabe von Scandinavian Public Library Quarterly widmet sich in einem Feature dem Einsatz von Web 2.0-Technologien in dänischen Bibliotheken. Die Kollegen Thor Dekov Buur und Stine Staunsager Larsen aus Kopenhagen und Roskilde berichten dabei aus verschiedenen einzelnen Projekten. Dazu gehört – wie auch bereits in vielen anderen westlichen Ländern eingesetzt – das Projekt „23 Things„, das ursprünglich an der Public Library of Charlotte and Mecklenburg County in den USA entwickelt wurde und dessen Ziel es ist, die Web 2.0-Kompetenz der Bibliothekarinnen und Bibliothekare zu erhöhen.

Darüber hinaus geht der Artikel auch auf das dänische Videoportal Bibstream.dk und das Projekt SpørgOlivia.dk ein, bei dem Kinder ihre Fragen zu einer großen Bandbreite von Themen von Bibliothekaren beantwortet bekommen. Schließlich wird das Gemeinschaftsprojekt „Our Library“ der Bibliotheken in Kopenhagen und Roskilde beschrieben, durch das gemeinsam mit den Nutzern ein Modell für die Bibliothek der Zukunft entwickelt werden soll. Lesens- und klickwert!

Link: http://www.splq.info/issues/vol41_2/02.htm

Beitrag von Andreas Mittrowann

Ein Gedanke zu “Web 2.0 in dänischen Bibliotheken

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s