Studie zu australischen Schulbibliotheken

Seit der Veröffentlichung der PISA-Ergebnisse vor mehreren Jahren hat die Bedeutung der Zusammenarbeit von Bibliothek und Schule neue Würdigung erfahren. Allerorten sprießen Projekte zur Zusammenarbeit der beiden Partner. Passend dazu gibt es auch eine gesteigerte Wahrnehmung zur Bedeutung von Schulbibliotheken in Deutschland. Aber wie viele deutsche Schulen verfügen eigentlich über eine entsprechende Bibliothek und wie ist diese ausgestattet? Eine Frage, die bisher nur in einem sehr groben Rahmen beantwortet werden kann. Allgemein spricht man von Bibliotheken an 15 Prozent aller deutschen Schulen.

Die australische Bibliotheksvereinigung „Australian Libary and Information Association“ (ALIA) sieht für ihren Kontinent offensichtlich ein ähnlich gelagertes Problem und hat nun selbst die Initiative ergriffen, um den Daten-Missstand zu beheben: Vom 15. Oktober bis zum 16. November werden die beiden Befragungen „Australian School Libraries – state of the nation“ und „Australian School Library Personnel and roles“ durchgeführt. Verantwortlich für die Befragung ist eine gemeinsame Kommission der ALIA und der Australian School Library Association. Partner dabei ist die Edith Cowan University. Erst eine klare Datenbasis kann die Grundlage für eine aussichtsreiche Strategie bilden – wir gratulieren den australischen Kolleginnen und Kollegen zu dieser Initiative!

Link: http://www.chs.ecu.edu.au/portals/ASLRP/index.php

Beitrag von Andreas Mittrowann

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s