Entwicklungstendenzen bei den nordischen Bibliotheken

In einem Artikel für die aktuelle Ausgabe von Scandinavian Public Library Quarterly beschreibt Gitte Smed, Projektmanagerin bei der Danish Agency for Libraries and Media, aktuelle Bibliothekstrends bei unseren nordischen Nachbarn. Grundlage ihrer Aussagen ist eine Umfrage bei 65 entwicklungsorientierten Bibliotheken im Winter 2010/2011. Neben eher allgemeinen Tendenzen wie dem Fazit, dass Bibliotheken immer noch zu den wichtigsten kulturellen Institutionen zählen und sich der Fokus immer mehr auf eine Kombination aus dem Zugang zu elektronischen Materialien und breit angelegten, kulturellen Aktivitäten richtet, beschreibt die Autorin unter anderem Details zu den folgenden Punken:

  • Partnerschaften mit anderen öffentlichen Institutionen gehören zur Norm
  • Vielfältiges Medienangebot: vom klassischen Medienangebot über E-Books bis hin zum Web 2.0
  • Aktivitäten in der Bibliothek als physischer Ort
  • Kompetenzentwicklung der Mitarbeiter

Sehr lesenswerter Beitrag, der in vielen Punkten auch auf die Entwicklungstendenzen in Deutschland übertragen werden kann.

Link: http://splq.info/issues/vol44_2/04.htm

Beitrag von Andreas Mittrowann

About these ads

Ein Gedanke zu “Entwicklungstendenzen bei den nordischen Bibliotheken

  1. Pingback: Gelesen in Biblioblogs (28.KW’11) « Lesewolke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s