Musikalisch in Cork

Die Cork City Libraries in Irland entwickeln ein lokales Musikarchiv. Die Sammlung wird jeweils zwei Kopien der Tonträger von Sängern, Musikern, Gruppen, Chören, Quartetten, Bands und Orchestern über alle Genres enthalten. Dazu gehören u.a. Pop, Rock, Independent Music, Jazz, Folk, klassische Musik usw. sowie außerdem zwei Kopien mit entsprechenden Musikbüchern und Texten .

In einer Meldung auf ihrer Website bittet die Bibliothek alle lokalen Musiker, sie auf neues oder bisher unbekanntes Material hinzuweisen. Darüber hinaus soll das Archiv all das Material enthalten, das von Musikern aus Cork bereits in der Vergangenheit veröffentlicht wurde, um die Sammlung so vollständig wie möglich zu gestalten.

Link: http://www.corkcitylibrary.ie/whats_on/library_news.shtml

Beitrag von Andreas Mittrowann

In eigener Sache

Liebe Leserinnen und Leser,

am 10. September haben wir Globolibro auf ein neues Design umgestellt. Größere und besser lesbare Schrift sowie neue und übersichtlichere Navigationsmöglichkeiten in der rechten Marginalspalte sollen Ihnen helfen, Bibliotheksnachrichten aus anderen Ländern noch besser und schneller zu finden. Außerdem haben wir einen attraktiven Header gestalten lassen, den wir in regelmäßigen Abständen variieren werden. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß mit Globolibro!

Andreas Mittrowann

Kreativ in Dunedin

Die Dunedin Public Libraries in Neuseeland führen vom 8. September bis zum 8. Oktober 2006 ein einzigartiges Kreativprojekt durch: Bibliotheksbesucher sind eingeladen, gemeinsam mit 45 Autoren sowie Künstlern insgesamt 15 leere Bücher zu füllen und kreativ zu gestalten. Grundlage und Hintergrund der “TRUST” genannten Initiative ist das Gedicht “Die Quelle” des neuseeländischen Autors John Caselberg. Ziel ist es, der lokalen Gemeinschaft eine Methode für Interaktion und gemeinsame Kreativität anzubieten.

Der Autor John Caselberg arbeitete eng zusammen mit dem Maler Colin McCahon. Gemeinsam entstanden künstlerisch geprägte Werke, auf die sich die gegenwärtige Aktion bezieht. Die leeren Bücher wurde speziell für das Projekt von einer Agentur gestaltet und durch eine bekannten Buchbinderei erstellt. Der gesamte Kreativprozess findet – für alle Besucher zugänglich – in der Zentralbibliothek und den Filialen der Dunedin Public Libraries statt.

Die fertigen Werke werden im “McNab Neuseeland-Raum” der Zentralbibliothek sowie in den Filialen ausgestellt. Partner der Aktion ist neben der Bibliothek der John und Anna Caselberg Trust. Das Projekt findet im Rahmen der neuseeländischen Bibliothekswoche sowie des neuseeländischen “Book Month” statt.

Link: http://www.dunedinlibraries.co.nz/home/?page=exhibit&item=newstrustproject

Beitrag von Andreas Mittrowann

Globalisierung in Hong Kong

Die Hong Kong Public Libraries führen im September eine Veranstaltungsserie zum Thema Globalisierung, zum “China Fieber” sowie zur technologischen Revolution durch. Alle Sprecher und Präsentatoren sind Preisträger der “Outstanding Young Persons’ Association”. Die Preisträger tragen ihre Ansichten zum jeweiligen Thema vor und stellen sich anschließend den Fragen und der Diskussion mit den Zuhörern.

Der Originaltitel der Veranstaltungsserie lautet “New Vision in the 21st Century: Outstanding Young Persons’ Discourse on Globalisation, China Fever and Technology Revolution”. Die Serie gliedert sich ein in die sogenannten “Subject Talks” der HKPL – weitere Themen in diesem Jahr sind beispielsweise Philosophie (Platos “Republik”), persönliches Finanzmanagement, chinesische Kalligraphie und chinesische Medizin.

Link: http://www.hkpl.gov.hk/eindex.html

Beitrag von Andreas Mittrowann

Online-Tutoring in Australien

Die City of Tea Tree Gully Library in Australien bietet gemeinsam mit 60 anderen australischen Bibliotheken den Service “YourTutor” an. Schüler von der vierten bis zur zwölften Klasse können die Online-Dienstleistung kostenlos über eine normale Internetverbindung nutzen. Notwendig ist lediglich ein Bibliotheksausweis, um sich auf der entsprechenden Seite einzuloggen. Angeboten wird Unterstützung in den Fächern Mathematik, Englisch, den Wissenschaftsfächern sowie Hilfen zu Recherchetechniken und Lernkompetenz. Alle Tutoren haben einen ausgewiesenen akademisch-fachlichen sowie pädagogischen Hintergrund und müssen über mindestens drei Jahre vorherige Erfahrung als Tutor verfügen.

Das Angebot basiert auf dem Service “Tutoring Australasia“, der Bibliotheken und Schulen auf seiner Website als wichtigste Kunden nennt. Die Firma wurde im Jahr 2003 gegründet und unterhält bereits schon jetzt mehr als 100 Außenstellen in Australien. Offensichtlich besteht eine Zusammenarbeit mit dem US-amerikanischen Service tutor.com (Globolibro berichtete am 9. April 2006).

Der Service ist auch Gegenstand einer positiven Bewertung der Friends of Libraries Australia (FOLA) in ihrem Strategiepapier “Supporting students: the educational contribution of Australia’s public libraries”. Der in australischen Fachkreisen sehr bekannte Kollege Alan Bundy - der sich u.a. um die strategische Arbeit von Schulbibliotheken verdient gemacht hat – beschreibt darin die Zukunftsoptionen für öffentliche Bibliotheken bei der so wichtigen Zielgruppe der Schüler und nimmt auch Bezug auf eine sehr interessante von der FOLA durchgeführte Studie zu den bestehenden Lernangeboten und dem sich daraus ergebenden Handlungsbedarf für australische Bibliotheken.

Link: http://www.ttglibrary.sa.gov.au/
Link: http://yourtutor.com.au/index.html
Link: http://www.fola.org.au/
Link: http://www.fola.org.au/pdfs/supportstudents.pdf

Beitrag von Andreas Mittrowann